uta953
uta953




  Startseite
    Färben
    UFO
    Und sonst noch...
    Angestrickt
    HabenHabenHaben
    Fertiges
    Socken 2008
  Über...
  Archiv
  Meine Strickbücher
  To do
  Anleitungen
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
   Verzeichnis deutschsprachiger Strickblogs
   Angela
   arianamania
   Ariadne
   Barbara
   Fadenallerlei
   Hippezippe
   Jacky
   Margrit
   Mona
   Strickhexe
   Strickmasche
   Stricknetz
   Susan
   Suse
   Ute Wetter
   Woll-Lust



This_egg_hatches_on_03/01/06!_Adopt_one_today_from_pickle-green.com/egraphics!

http://myblog.de/uta953

Gratis bloggen bei
myblog.de





Und sonst noch...

Noch 2 Tage bis zu den Sommerferien

...jedenfalls in Hessen. Die Termine überschlagen sich, hier eine Theateraufführung, dort ein Schulfest. Zwei Klassenfeste, ein Schülerhausfest, ein KiGa-Fest (unser letztes...), schnell noch Elternabend im Schülerhaus, Klassenausflug (Fahrradtour).

*schnauf*

Stricktreffen bei mir am WWKIP. Zu viert waren wir, wegen Wetter leider nicht "in public". Sehr nett wars, und wir treffen uns wieder *smile*. 

Im Büro alles wegarbeiten. Wäscheberge umwälzen, morgen den ganzen Tag arbeiten, Freitag Zeugnisse, Samstag packen, Sonntag in Urlaub, alleine mit meinen drei Mädels.

*nochmalschnauf*

Gepackt ist noch nix, und ich kann mich mal wieder so gar nicht entscheiden, was aus meinen unwesentlichen mageren Vorräten hierbleibt. Puh!

18.6.08 18:36


Was zum Knabbern

Weia. Treffen sich. Und ich erfahr nix davon. Tut weh.
14.5.08 21:11


Fortschritte

macht das Tuch:



bin beim vorletzten Farbwechsel der ersten fünf Knäuel. Es gefällt mir immer noch richtig gut (und die Töchter motzen, warum denn die schönsten Sachen immer für mich sind) Dabei ist das doch klar, anderenfalls müßte ich das Tuch ja dreimal stricken . Mittlerweile 45 cm Zopflänge, ca. 350 Maschen je Reihe *uff*.

Wie der untere Abschluß aussehen wird, überlege ich noch. Vielleicht eine abschließende Lochreihe und dann ein Zopf als Borte? Sieht das gut aus? Kann ich das überhaupt???

Oh - fast vergessen: Danke für den Kommentar; ich freu mich immer wie ein kleines Kind über jedes einzelne "Lebenszeichen".

Das mit der Anleitung weiß ich ehrlich gesagt nicht. Da gibt es dieses unangenehmen Dinge wie Urheberrecht und Copyright und so weiter. Wie weit dieses Recht hier greift und ob meine Version genügend abgewandelt ist, um mich nicht in Teufels Küche zu bringen?

Kennt Ihr Euch da besser aus? Bin dankbar für jeden Tip.
7.4.08 19:04


Eine Stunde wilde Rechnerei

mehrere vollgekritzelte Zettel später, nach Maschenprobe, Buntstiftmalereien, Hantieren mit dem Metermaß und einem halben Tag wilder Wickelei mit etlichen Pausen (schwere Arme und so *gg*) stank es hier "urplötzlich" wie wild nach Essig. Die Restfeuchte entschwindet hoffentlich ganz schnell in dem wunderschönen Sonntagssonnenschein heute.




Näher?





noch näher?



Sagt selbst, sind das nicht zauberhafte Farben?

Jedes Knäuel der Universa mit Merino hat 135 m Lauflänge. Jedes Knäuel ist in 10 Teile aufgeteilt, alle mit ähnlicher Länge. Ich habe bei manchen Streifen ein paar Wicklungen mehr oder weniger ums Buch gewickelt, damit das ganze nicht zu statisch wirkt. Jedes einzelne Strängelchen ist einzeln abgebunden (örks - nie wieder!). 10 Stück habe ich verwurschtelt, das sollte (hoooooooofffentlich!) ausreichen.

Die 6fache Sockenwolle habe ich ähnlich gewickelt, es sollen breitere Blockstreifen werden.



Hier habe ich das große Knäuel auf die Waage gelegt und nach etwas mehr als 50 g aufgehört. Es sind 16 Streifen, wobei sich die Farben nach 10 Streifen wiederholen. Das ganze natürlich zweimal.

Das alles zu färben war ein ziemlicher Aufwand, hat aber Spaß gemacht. Meine drei Mädels turnten völlig fasziniert um mich herum. Ich hatte auf dem Eßtisch eine größere Menge Gurken-, Einmach-, Marmeladengläser stehen und habe immer ein einzelnes Knäulchen eingetaucht und geknetet. Zwischendurch noch Wasser heißgemacht und die bläßlichen Gläser nachgefüllt. Von der einen Farbe bißchen was zur anderen Farbe dazu, von der wieder was abgefüllt und mit Wasser verdünnt... Universa frißt Unmengen an Farbstoff! Die Farbfolge ist in jedem Strang anders. Ein paar kleine Abschnitte haben absolut keine Farbe annehmen wollen, das macht aber nichts aus für dieses Projekt.

Bin unendlich erleichtert, daß auch 55 % Wollanteil so gut Farbe annehmen - die Probe mit einem kleinen Stückchen vorher habe ich nämlich vergessen Das ganze Arrangement war auch schwierig zu wässern, sollte ja nix durcheinandergeraten. Fixiert wurde im Backofen.

Um zum Schluß festzustellen, daß Blau nicht fixiert ist... Also habe ich mein Arrangement neben den Herd gestellt, alle blauen Dinger in den Kochtopf voller Essigwasser gehängt und wild entschlossen aufgeheizt. Nun weiß ich: Sowohl Universa als auch Sockenwolle vertragen 100°C ohne zu filzen (*rotwerd* ich hab mich wirklich nur kurz weggedreht, weil ich gestört wurde...).

Liebevollen Umgang mit Färbewolle muß ich noch üben, Ungeduld ließ grüßen. Habe nämlich zum Schluß die heißen Backbehälter in die Dusche gekippt, etwas Shampoo bzw. Spüli drauf verteilt, kurz eingeweicht und dann warm abgebraust. Nix von wegen "gleiche Temperatur wie die Wolle" oder "ja nicht bewegen, filzt sonst". Also: Universa und diese Sockenwolle da sind echt unverwüstlich. Und nach dem Ausspülen sooooo weich!

*Hibbel* noch nicht trocken? Ich mag wickeln!
30.3.08 13:05


Vor ungefähr einem Jahr...

habe ich mir dieses Buch erklickt. Das wunderschöne Tuch vom Umschlag hatte es mir angetan.



Nach Lektüre habe ich es recht enttäuscht in die Bücherecke verbannt. Noro-Garn für ungefähr 100 Euro - nee, das ist effektiv zu viel. Losgelassen hat mich dieses Projekt allerdings nicht. Immer wieder habe ich mich durch diverse Shops geklickt, immer wieder auf der Suche nach einer bezahlbaren Alternative (es gibt keine...). Neidisch auf Spinnereien mit buntem Kardenband geschaut - das wäre es. Kauni oder so wäre auch nicht schlecht, aber viel zu dünn.

Hmmm.

Naja, ihr ahnt es sicher, ich habe eine Alternative gefunden:



Wie? Ihr seht nur weiße Wolle? Also, ich nicht!
30.3.08 12:34


Farbverlaufsgarn

Vor längerer Zeit lag einer Bestellung bei Isaar-Wolle eine Restkone mit Sockenwolle bei. Als kleines Geschenk (sehr nett, sowas). Mich faszinieren seit geraumer Zeit schon diese Garne mit den extrem langen Farbverläufen. Das müsste doch auch in der heimatlichen Mikrowelle funktionieren???

Habe die Kone um zwei Stühle gewickelt. Die Wicklungen abgezählt, und jede Wicklung einzeln zusammengebunden. Nachdem mir die Arme beinahe abfielen, hab ich den Rest um zwei Türklinken gewickelt (Stranglänge ungefähr 3 m). War etwas doof, die Gästetoilette war in dieser Zeit nicht benutzbar *gg*.

Ein paar Marmeladengläser nebeneinandergestellt. Gelbe und rote Färbetabletten aufgelöst, und noch ein wenig von diesem Ostereierfarb-Papier reingemischt. Und dann jeden gewickelten Abschnitt einzeln eingetaucht.

Anschließend in Folie eingewickelt und ab in die Mikrowelle:

Hier könnt ihr die einzelnen "Abteilungen" sehen



und so sieht das ganze gewickelt aus:


17.3.08 18:14


Flow

Kennt ihr das? In einer Tätigkeit völlig versinken, eins mit mir und der Welt, und vor allem mit dem momentanen Tun. Zeit vergessen, zufrieden werkeln, Tätigkeit beenden mit diesem wohligen "haaach"? Und im Inneren schon nach der nächsten Gelegenheit zu dieser Tätigkeit zu suchen... Ja, so war das vor ein paar Tagen. Aber nun der Reihe nach!

Strickblogs gibt es ja sehr viele. Auch viele mit Socken. Und dann gibt es diese ganz speziellen Süchtelseiten, die selbstgefärbte Stränge zeigen. Traumschöne Farben. Tolle Socken, die daraus entstehen. Mit netten Links zu Shops, die aber grundsätzlich schon leergekauft sind. Grmpf!

Überall liest man frau Färbeanleitungen, bewundert Ergebnisse. Sucht im Geiste die Wollvorräte nach bleicher Wolle durch. Da war doch noch diese Urwolle von Rödel.... Durchwühlt Online-Shops nach Strängen und Naturfarbenem. Stolpert unverhofft irgendwo über Grabscht gierig nach Kauft naturfarbene Sockenwolle. Ostern ist ja eh bald, wir wollten doch dieses Jahr Eier färben... Farbverläufe - und wie die zu färben wären - geistern durchs Hirn.

Irgendwo war doch die Haspel?

Nunja...

Das hier ist meine "Saucenkellenfärbung". Mit der Saucenkelle aus dem Färbetöpfchen geangelt, pur, mit etwas und dann mit etwas mehr Wasser verdünnt und fleckweise auf die Wolle gekippt. Sozusagen Teststrang, wie was wirken könnte.

So sieht sie im Strang aus - blöd, die Farben strahlen überhaupt nicht so wie in natura!



noch einer



und noch ein oder zwei oder... Da müsst ihr jetzt leider durch!







Das ist ein Strang, der in der "brauch-ich-nich-Tüte" schlummerte. Ohne Banderole. Offensichtlich keine reine Wolle, dafür gibt es wunderschöne Pastelltöne.



Und das ist ein Teil der Rödelwolle, mit der ich schon mal einen Filzversuch gestartet hatte.




JAAA! Schön wars! Das wird bei allernächster Gelegenheit wiederholt!
17.3.08 14:58


Ich bin ein Lemming...

allerdings ein später Alle anderen haben schon laaange ihre Filzteile fertig - ich fang jetzt erst an. Beim Durchstöbern meiner Vorräte und dem Versuch, so etwas wie eine "Statistik" zu machen, fiel mir dieses e*ay-Schnäppchen wieder in die Finger.



750 g Rödel Urwolle Handspun, pflanzengefärbt, vor längerer Zeit erklickt als "halbfertiger Schafwollpullover" für einen sagenhaften Euro. Das beigelieferte Foto zeigte mir ein schönes Wollweiß, dazu Altrosa und Dunkelblau. Wollweiß stimmt - altrosa war hellflieder, blau entpuppte sich als lila: no-go-Farbe für mich! Also wanderte das Ding in den Keller, nicht mal die 5er-Nadeln hab ich vorher rausgezogen.

Seit längerer Zeit verfolgt mich nun das Filzen - wenigstens einmal ausprobieren! Im Hinterkopf eine stabile "einmalige" Tasche... Gestern wurde geribbelt, heute wurde ein Teil der Miniribbelknäuelchen zu diesem Teil:



Als Größenvergleich liegen die unsäglichen Mordinstrumente dabei, Nadelspiel aus Plastik in Stärke 7, mit seeeehr spitzen Spitzen, absolut lacetauglich sozusagen. Davon hab ich 3 oder 4 Spiele, wurden mir einst auf dem Flohmarkt nachgeworfen. Kann man ja nicht nein sagen, oder? 23 cm lang, unkaputtbar, weder durch runterfallen noch durch streitende Kinder noch durch Katzennagegelüste zu zerstören. Eine ganz andere Qualität als das 7er Plastiknadelspiel, was ich für die Hip-Hop-Wolle für teuer Geld im Laden erstanden hatte. Einmal scharf angeschaut, schon war eine Spitze gebrochen (und mit Klebefilm wieder angebracht....).



Habe mich an viereckig versucht, ist ganz gut gelungen. Den Übergang vom Boden zum Rand habe ich mit einer Reihe Kettmaschen versehen - einfach nur so, für die Standfestigkeit, und weil das eine weiße Knäuelchen an der Stelle gerade dem Ende zuging. Der obere Abschluß ist mit doppeltem Faden abgekettet, weil das lila Knäuelchen gerade noch dafür reichte. So ist der Rand (hoffentlich) etwas dicker und stabiler.



Das anschließend hektisch einsetzende 60-Grad-Wäsche-zusammensuchen ist in Filzerkreisen sicher wohlbekannt Gleich ist die Minna fertig.
5.8.07 19:12


 [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung